Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben. So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß. Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat Dich gesehen.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens und ihr werdet nie wieder getrennt sein!

Queenie 12.2016

 

 

Queenies Zukunft sah schon so aus als ob sie bald auf der Sonnenseite des Lebens ankommen würde - ein Zuhause war gefunden und Queenie wurde schon freudig erwartet... Doch das Schicksal wollte es anders...

Queenie ist noch auf Korfu einen Tag nach der Kastration verstorben. Es gab keine Komplikationen, sie lag morgens tot in ihrem Auslauf. Woran es genau lag, werden wir nicht herausfinden. Wir können nur sagen, dass die ärztlichen Standards auf Korfu leider nicht immer den deutschen entsprechen...

Es tut uns leid Queenie... wir denken an dich - Run Free!

Cherie 12.2016

 

 

 

Cherie, viel zu früh hast du uns durch tragische Umstände verlassen.

Dein Leben war viel zu kurz und wir hätten uns so viel mehr für dich gewünscht - RIP kleiner Engel...

Kira 12.2016

 



Heute Nachmittag ist unsere über alles geliebte Kira, mit der wir fast 14 Jahre guten Zusammenlebens hatten, die einfach ein ganz wunderbarer Hund war, die uns nur Freude gemacht hat, die immer eine super Chefin für die anderen Hundis aus Korfu war, die mich in der schlimmsten Zeit der Trauer um meinen Mann tröstete, die alle nur gern hatten, unsere Schöne, bei uns zu Hause eingeschlafen.


Wir sind traurig und dankbar, weil Kira unser Leben bis zu ihrer letzten Minute bereicherte.


Wir lieben sie so sehr!
11.12.2016

Duke 12.2016

 

 

Lieber Duke,

knapp ein Jahr durften wir dich auf deinem Weg begleiten. Wir haben dich als sehr unkomplizierten, soo freundlichen und genügsamen Hund im Tierheim kennengelernt. Leider hast du nie die Chance auf ein eigenes Zuhause erhalten...

Aufgrund eines Leberschadens bist du nun für immer schlafen gegangen. Wir waren es dir schuldig, dich nicht leiden zu lassen. Dukie, in unseren Herzen wird immer ein Licht für dich leuchten - es war schön, deine Seele in den letzten Monaten aufblühen zu sehen. Traurig bist du gekommen, mit einem Lächeln durftest du gehen - wir denken an dich....

RIP

Nelly & Nora 11.2016

Die Schwestern Nora & Nelly sind krank geworden und haben sehr schnell abgebaut. Gerade für Welpen ist es riskant im Tierheim, wenn sie ungeschützt und mit schlechten Abwehrkräften ins Tierheim kommen. Wir geben unser Bestes für die Kleinen, aber es reicht nicht immer aus :-(

Ihr hattet noch euer ganzes Leben vor euch Nora und Nelly - wir denken an euch und zünden eine Kerze an - RIP

Leah 11.2016

 

 

RIP Leah

Leah war nur kurz im Tierheim. Sie wurde zum Tierarzt gebracht, da sie gelb erbrochen hat. Beim Tierarzt erbrach sie dann nochmal schwarzes Blut. Laut Tierarzt muss es sich um eine alte innere Entzündung o.ä. gehandelt haben. Noch in der Nacht ist Leah gestorben...

 

Liebe Leah, wir hätten uns ein besseres Leben für dich gewünscht und sind unendlich traurig, dass wir dich nicht retten konnten :-(

Khan 10.2016

 

Lieber Khan,

du hattest noch dein ganzes Leben vor dir. Wir sind unendlich traurig, dass du so unerwartet von uns gegangen bist und zünden eine Kerze für dich an. Wir denken an dich, kleiner Hundebub!

Rest in Peace...

Bonnie 08.2016

 

 

Unsere Bonnie hat uns sehr unerwartet verlassen. Sie lag morgens ohne Zeichen einer Verletzung oder eines Kampfes tot in ihrem Auslauf.
Bonnie gehörte zu den Langsitzern im Tierheim - sie war eine sehr ängstliche Hündin, die nie gelernt hat den Kontakt zum Menschen zu genießen. Wir hätten uns noch so viel für Bonnie gewünscht und sind unendlich traurig...

RIP Bonnie...

Debbie 08.2016

 

 

 

Liebe Debbie,

 

du hast es leider nicht geschafft - vor knapp einem Jahr wurdest du als sehr kranke Hündin im fürchterlichen Zustand am Tierheim ausgesetzt. Du hast dich zwischenzeitlich so gut erholt und warst so glücklich, dass du endlich Liebe und eine unbeschwerte Zeit genießen durftest...
Am Ende hat die Krankheit dich doch besiegt, aber du durftest noch einmal etwas Glück im Leben erfahren...

 

RIP Deb - der Himmel hat einen neuen Stern

Lucy 08.2016

 

 

Lucy, unsere Seele von Hund, unsere Kämpferin. Am Ende mussten wir dich gehen lassen, um dir unnötige Schmerzen zu ersparen. Du fehlst wirklich überall. Hab es gut dort, wo du jetzt bist und spiel mit deinen alten Freunden!

Deine Familie  

Gwenny 08.2016

 

 

Gwenny ist überfahren worden, wir sind unendlich traurig...

Kleine Gwenny, du hattest dein ganzes Leben noch vor dir, es sollte doch jetzt erst so richtig beginnen. Du wurdest geliebt und wirst vermisst... Rest in Peace...

Muppet 07.2016

 

 

RIP Muppet

Du warst so kurz von deinem Glück als ein tragischer Unfall dich ereilte - wir sind traurig, dass wir dich gehen lassen mussten!
Grüß die anderen!

Wir wünschen dir ein besseres Sein auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke...

Marj 07.2016

 

 

Rest in Peace kleine Marj


Ein Tumor hat auf ihre Blase und den Darm gedrückt. Eigentlich sollte Marj in der Tierklinik operiert werden, doch nach nochmaliger Untersuchung unter Narkose bestand keine Aussicht auf Erfolg, so dass sie für immer eingeschlafen ist.

Dank ihrer liebevollen Pflegemama konnte Marj wenigstens ein paar Wochen erfahren wie es ist geliebt und umsorgt zu werden - unser ganzer Dank geht an Sabine für die aufopferungsvolle Pflege...

Fred 07.2016

 

Kleiner Fred,

 

du hast gekämpft bis zum letzten Tag und deine Pflegeeltern haben alles getan, um dir eine Chance zum Leben zu geben...
Wir sind unendlich traurig, dass du den Kampf verloren hast.

Hinter dem Regenbogen warten bereits viele andere kleine Fellnasen auf dich - komm gut rüber - wir denken an dich.

RIP Fred

Benito 06.2016

 

 

Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.


Der Himmel hat einen neuen Stern⭐️


Nach Tagen zwischen Hoffnungschimmern und unendlicher Verzweiflung hat unser geliebter Benito, mit nur 8 Jahren, den Kampf gegen den Krebs verloren und wir haben ihn am 8.6.2016 schweren Herzens gehen lassen. Friedlich im Garten, wo er immer so gerne lag.


Er war unser Seelenhund, er hat uns so viel gelehrt und wir sind unendlich dankbar, dass wir ihn 4 Jahre seines Lebens begleiten durften. WIR hatten mit IHM ein schönes Leben und er wird für immer in unseren Herzen sein ❤️

Smokey 03.2016

 

Smokey wurde im Januar in einem erbärmlichen Zustand sehr abgemagert am Tierheimzaun angebunden. Wir haben versucht ihn langsam aufzupäppeln und es sah so aus als ob er sich gut erholt und er hatte auch schon etwas zugenommen. Leider kam es wie oft bei Hunden, die in einem solch schlechten Zustand im Tierheim ankommen - nach einem anfänglichen Bergauf hat Smokey rapide abgebaut. Er hatte von einem auf den anderen Tag stark angeschwollene Beine und konnte nicht mehr laufen - er ist beim Tierarzt verstorben.

Wenigstens konnte er kurze Zeit in seinem Leben etwas Glück und Zuwendung erfahren. Unsere gute Seele Anna hat Smokey bei sich auf dem Feld begraben - Ruhe in Frieden Smokey...

Dambo 02.2016

 

 

RIP Dambo

Dein Tod war so unnötig, wir sind immer noch sprachlos. Die Frau, die sich um ihn kümmerte, hat ihn ohne unser Wissen einschläfern lassen. Sie war verzweifelt nachdem sie bei einem Spaziergang mit dem stürmischen Dambo hingefallen ist und sich das Bein gebrochen hat. Dambo war als junger Hund natürlich sehr stark und lebhaft...

Man hätte mit uns reden sollen, wir hätten sicherlich eine andere Lösung finden können.

Dein Stern leuchtet am Himmel Dambo - wir denken an dich!

Annie 02.2016

 

 

Wir sind voller Trauer - Annie ist plötzlich sehr krank geworden und hat unerwartet den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten. Dies ist umso tragischer, da sie endlich eine Familie gefunden hatte, die sie bereits sehnsüchtig erwartet hat...

Annie, wir zünden eine Kerze für dich an und denken an dich - Rest in Peace kleines Mädchen...

Caro 01.2016

 

Heute Nacht ist unsere Caro friedlich eingeschlafen. Sie war als Angsthündin 10 Jahre lang im Tierheim und hat leider nie ihre Chance erhalten.


Liebe Caro,

wir sind sehr traurig, dass du nie die Erfahrung eines liebevollen Zuhauses und kuscheligen Körbchens machen konntest. Vor ein paar Tagen wurden erst neue Bilder und ein Video von dir gemacht. Du hast dich streicheln lassen und wir haben wieder Hoffnung für dich geschöpft...

Auf der anderen Seite des Regenbogens kannst du nun angst- und sorgenfrei dein Dasein genießen. Wir denken an dich, run free!

 

Caro sollte ein Sinnbild für alle Angsthunde und Senioren werden - bitte geben Sie auch diesen Hunden eine Chance, damit sie nicht im Tierheim sterben müssen. Jeder Hund hat die Chance auf ein würdevolles Leben in einer Familie verdient!

Sadness 12.2015

 

 

Dieses arme Geschöpf wurde Mitte Dezember am Tierheimzaun angebunden. Wir gaben ihm den Namen Sadness (Traurigkeit). Die Tierärzte sahen keine Möglichkeit ihm zu helfen und konnten Sadness nur noch erlösen...

Was bewegt Menschen dazu es soweit kommen zu lassen und nicht früher um Hilfe zu bitten? Wir können nicht verstehen wieso man Sadness offensichtlich sehr lange unbehandelt leiden ließ...

Sadness, wir können uns bei dir nur für die Ignoranz unserer Mitmenschen entschuldigen. Auf der anderen Seite des Regenbogens musst du nicht mehr leiden und kannst dein Dasein wieder unbeschwert genießen und über Wiesen und Felder toben... wir denken an dich!